Schmarotzer

* * *

Schma|rot|zer [ʃma'rɔts̮ɐ], der; -s, -:
a) pflanzlicher oder tierischer Organismus, der in oder auf anderen Lebewesen lebt (und aus diesen seine Nahrung saugt):
Pilze sind häufig Schmarotzer.
Syn.: Parasit, Schädling.
b) (abwertend) männliche Person, die gerne schmarotzt:
er ist ein typischer Schmarotzer.

* * *

1-14 Hausungeziefer n
1 die Kleine Stubenfliege
2 die Gemeine Stubenfliege (Große Stubenfliege)
3 die Puppe (Tönnchenpuppe)
4 die Stechfliege (der Wadenstecher)
5 der dreigliedrige Fühler
6 die Kellerassel (Assel), ein Ringelkrebs m
7 das Heimchen (die Hausgrille), eine Grabheuschrecke
8 der Flügel mit Schrillader f (Schrillapparat m)
9 die Hausspinne (Winkelspinne)
10 das Wohnnetz
11 der Ohrenkriecher (Ohrenkneifer, Ohrenhöhler, Ohrwurm, Öhrling)
12 die Hinterleibszange (Raife pl, Cerci)
13 die Kleidermotte, eine Motte
14 das Silberfischchen (der Zuckergast), ein Borstenschwanz m
15-30 Vorratsschädlinge m
15 die Käsefliege (Fettfliege)
16 der Kornkäfer (Kornkrebs, Kornwurm)
17 die Hausschabe (Deutsche Schabe, der Schwabe, Franzose, Russe, Kakerlak)
18 der Mehlkäfer (Mehlwurm)
19 der Vierfleckige Bohnenkäfer
20 die Larve
21 die Puppe
22 der Dornspeckkäfer
23 der Brotkäfer
24 die Puppe
25 der Tabakkäfer
26 der Maiskäfer
27 der Leistenkopfplattkäfer, ein Getreideschädling m
28 die Dörrobstmotte
29 die Getreidemotte
30 die Getreidemottenraupe im Korn n
31-42 Schmarotzer m des Menschen m
31 der Spulwurm
32 das Weibchen
33 der Kopf
34 das Männchen
35 der Bandwurm, ein Plattwurm m
36 der Kopf, ein Haftorgan n
37 der Saugnapf
38 der Hakenkranz
39 die Wanze (Bettwanze, Wandlaus)
40 die Filzlaus (Schamlaus, eine Menschenlaus)
41 die Kleiderlaus (eine Menschenlaus)
42 der Floh (Menschenfloh)
43 die Tsetsefliege
44 die Malariamücke (Fiebermücke, Gabelmücke)

* * *

Schma|rọt|zer 〈m. 3〉 Sy Parasit (1)
1. 〈Biol.〉 Pflanze od. Tier, die bzw. das sich in od. auf einem anderen Lebewesen aufhält u. sich von ihm ernährt
2. 〈umg.〉 jmd., der schmarotzt, der auf fremde Kosten lebt
[→ schmarotzen] Siehe auch Info-Eintrag: Schmarotzer - info!

* * *

Schma|rọt|zer, der; -s, - [spätmhd. smorotzer = Bettler]:
1. (abwertend) jmd., der ↑ schmarotzt (1).
2. (Biol.) tierischer od. pflanzlicher Organismus, der ↑ schmarotzt (2); Parasit (1):
viele Pilze sind S.

* * *

Schmarọtzer
 
[spätmittelhochdeutsch smorotzer »Bettler«\] der, -s/-,  
 1) allgemein: jemand, der faul auf Kosten anderer lebt.
 
 2) Biologie: die Parasiten.
 

* * *

Schma|rọt|zer, der; -s, - [spätmhd. smorotzer = Bettler]: 1. (abwertend) jmd., der schmarotzt (1). 2. (Biol.) tierischer od. pflanzlicher Organismus, der schmarotzt (2); ↑Parasit (1): viele Pilze sind S.

Universal-Lexikon. 2012.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schmarotzer — (Wort von unbekannter Abstammung), 1) so v.w. Parasit 5); 2) so v.w. Läuse …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schmarotzer — (Parasiten), Tiere oder Pflanzen, die an oder in andern Tieren und Pflanzen (ihren Wirten) leben und sich auf deren Kosten ernähren. Es handelt sich also nicht um ein Zusammenleben zu gegenseitigem Nutzen, wie bei der Symbiose, sondern der S.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Schmarotzer — Schmarotzer, s. Schmarotzertum. Schmarotzerbienen, s. Kuckucksbienen. Schmarotzergewächse, s. Parasit. Schmarotzerkrebse, s. Ruderfüßer …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Schmarotzer — Schmarotzer, s. Parasit …   Herders Conversations-Lexikon

  • Schmarotzer — ⇒ Parasiten …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Schmarotzer — ↑Parasit …   Das große Fremdwörterbuch

  • Schmarotzer — 1. Schmarotzer kommen nie zu spät. 2. Schmarotzer Lohn ist: geh davon. Das Wort Schmarotzer (Parasitos) hatte ursprünglich bei den alten Griechen eine bessere Bedeutung als heute bei den gebildeten Völkern. Der Parasitos war ein Priester beim… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Schmarotzer — (Tüchtig) drauflosschmarotzen: auf Kosten anderer leben, ohne sich dafür erkenntlich zu zeigen, auch: nicht arbeiten und sich vom Staat ernähren lassen. Die Römer verglichen das Leben der Maus damit und sagten: ›Muris in morem vivit‹.{{ppd}}… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Schmarotzer — Von Wassermilbennymphen parasitierter Weberknecht Parasitismus (Schmarotzertum) im engeren Sinne bezeichnet den Nahrungserwerb aus einem anderen Organismus. Dieser auch als Wirt bezeichnete Organismus wird geschädigt, aber entweder gar nicht oder …   Deutsch Wikipedia

  • Schmarotzer — 1. Schädling; (ugs. abwertend): Speckjäger; (Biol.): Parasit. 2. Nutznießer, Nutznießerin, Parasit; (ugs.): Abstauber, Schnorrer, Schnorrerin; (ugs., meist abwertend): Nassauer. * * * Schmarotzer,der:1.〈Lebewesen,dasaufKosteneinesanderenlebt〉Paras… …   Das Wörterbuch der Synonyme


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.